Logo

BESPRECHUNG "LIBRA", ANTONIO VITO & ENSEMBLE

Zitat: Farke, Oliver: Neues aus der Flamencowelt. In ANDA. Heft 88, 2010, Seite 20.

"Diese CD aus Hamburg macht wirklich Spaß. Das Tor zur Welt wird die Stadt genannt und so klingt auch die Platte. Die Musiker um den Gitarristen Antonio Vito kommen aus aller Herren Länder: Antonio (1974 San Francisco) hat eine deutsche Mutter, ist in Freiburg aufgewachsen, Bassist Omar (1973 Kuba), Flötist Efrain (Venezuela*) Perkussionist Manuel (Husum) und die Sängerinnen Lidia und Carmen (Spanien) machen eine Weltmusik, die nah am Flamenco ist aber auch am Jazz. Antonio hat die Flamencogitarre bei Jose Luis Monton gelernt und unterrichtet heute in Hamburg vor allem Kleinkinder in seiner Gitarrenschule Anton Oberlin; das sind doch die besten Voraussetzungen für ein ungehemmtes und kreatives Flamencospiel! Die hervorragend produzierte CD schlägt einen Bogen vom traditionellen Flamenco zu experimenteller Jazzmusik. Der Titel "Libra" ist Programm, denn das bedeutet Ausgleich. Wenn Antonio Carmen Fernandez por Alegria oder Lidia Gomez por Tangos begleitet, dann spielt er durchaus orthodox. Doch wenn er sich von dem begnadeten Kontrabassisten Omar Rodriguez Calvo oder der perkussiven Querflöte von Efrain Oscher mitreißen lässt, taucht er auch mal genussvoll in ungewöhnliche Klangwelten ab. Antonio hat einen Sinn für schöne Melodien und den Mut, sie in ihrer Schlichtheit wirken zu lassen. Gerade darin liegt ja die Kraft des Flamenco. Mag die CD auch manchmal etwas glatt und überproduziert wirken, weckt sie doch große Lust Antonio Vito und sein Ensemble einmal live und mit Ecken und Kanten zu erleben. "

*Korrektur vorgenommen

 

Zurück zu den Presseartikeln